Die Slawenburg Raddusch

Im frühen Mittelalter im 9./10. Jahrhundert war die Niederlausitz am westlichen Spreewaldrand überzogen von einem dichten Netz kleiner ringwallförmiger Burganlagen.

Eine dieser Slawenburgen steht heute wieder aufgebaut bei Raddusch. Als lausitztypisches Bodendenkmal erinnert die Slawenburg Raddusch an eine heute weitgehend verschwundene Kultur.

 

Für viele Besucher völlig überraschend verbirgt sich in der Burgmauer eine der faszinierendsten Archäologie-Ausstellungen Deutschlands.

Sie können sich hier auf eine Zeitreise durch die mehrtausendjährige Vergangenheit der Niederlausitz begeben. Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen vor den Tagebaubaggern des Niederlausitzer Braunkohlen-reviers und eine Fülle von Funden erwarten den Besucher.



VERANSTALTUNG

 

14. Oktober

Marktplatz Lausitzer Kulturen

Archäotechnische Vorführungen und Spielmannskunst mit Fidelmichel

SONDERAUSSTELLUNG

 

25. Mai - 15. Oktober

Neu ist nur das Wort Globalisierungen bei Nutzpflanzen von der Vorgeschichte bis in die Neuzeit

FÜHRUNGEN

 

3.Oktober

11 Uhr

Führung durch die Pflanzenwelt

ADRESSE

 

Slawenburg Raddusch

Zur Slawenburg 1

03226 Vetschau,

OT Raddusch

 

Tel 035433 55522

Fax 035433 55523

www.slawenburg-raddusch.de

slawenburg-raddusch@spreewald.de