Die Erfindung des Traktors – Steinzeitkraft verändert die Welt

26. Mai bis 30. September 2018

 

Die Nutzung der tierischen Zugkraft und die Erfindung des Rades verändern das steinzeitliche Europa um 3500 v. Chr. von Grund auf. Erst 5000 Jahre später folgt der neolithischen Revolution die industrielle Revolution mit ähnlich umwälzenden Entwicklungen. Vom steinzeitlichen Traktor mit vier Beinen bis zum Lanz Bulldog reicht das Spektrum der ungewöhnlichen Schau. Nicht nur für Archäologen!

Führung zur Sonderausstellung


In einer einstündigen Führung vermitteln die Archäozoologin Dr. Susanne Hanik und die Archäobotanikerin Dr. Susanne Jahns vom Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum Hintergründe und allerlei Wissenswertes zu Ackerbau und Viehzucht, Lebens- und Essgewohnheiten sowie zur Vegetationsgeschichte in der Jungsteinzeit.


Termin: 14. August, 11 Uhr

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kosten: Eintritt, keine Führungsgebühr

 

Weitere Führungstermine: 11.09. 2018 /11 Uhr

 



 

FÜHRUNGEN

 

2. Okt., 11 Uhr

Führung durch die Pflanzenwelt an der Slawenburg

 

VERANSTALTUNG

 

13. Okt., 10-18 Uhr

Marktplatz Lausitzer Kulturen

 

SONDERAUSSTELLUNG

 

Die Erfindung des Traktors – Steinzeitkraft verändert die Welt

 

ADRESSE

 

Slawenburg Raddusch

Zur Slawenburg 1

03226 Vetschau,

OT Raddusch

 

Tel 035433 55522

Fax 035433 55523

www.slawenburg-raddusch.de

slawenburg-raddusch@spreewald.de